Wutbürger

image_pdf

HL an CDH – »David Bowies Wutbürger«

Glastonbury 2000 an. Nichts besonderes? David Bowie! Ich ?! Und ich hab’s noch nicht abgestellt. Unfassbar.

Puccini ist besser. A little bit.

“Ich wünschte, ich würde mich für Tennis interessieren …”

Der Typ hat noch lange Haare. 18 Jahre her. 2016 ist er … gegangen. – Ich kann mit dem Ganzen nichts anfangen. Es fängt mich aber ein. Nur wegen 2016. Jetzt singt er auch noch China Girl. Unmöglich. Ich bin geneigt, es ihm zu verzeihen. Jetzt wo SPEX geht, muss man seinen Frieden machen. – Aber vor Heroes schalt ich ab! Changes läuft grad. Und alle hüpfen. Und ich wünsch’ mir The Who zurück. Ashes to Ashes mit kahlgeschorenen Bassistinnen und MILF-Background-Singers. Ganz toll. “I’m happy, hope you’re happy too“.

Und natürlich jetzt auch noch Ziggy played guitar: so where were the spiders? – Jetzt hätt’s mich fast bekommen. Jetzt kommt der Heros- Scheiß. Und ich schalt noch nicht ab? “I wish i (!) could swim like the dolphins…

Jetzt schalt ich aber endgültig ab. So ein Scheiß! “Put on your red shoes and dance the blues” – hab’ ich das überhaupt noch gehört? “Because my love for you“? Nee, oder? Ich bringe mich noch in Ja, Panik-Form: “Vergiss das schwarze Hemd nicht, vergiss nicht die roten Schuh …” und tanze den Blues.

CDH an HL – »Altersmilde?«

Wenn Du nicht protzeln kannst … aber ich höre da fast ein bisschen Altersmilde heraus. Wo bleibt der Brian-Eno-Dissing-Loop? Die Neigung zum ausgewogenen Urteil ist ein gefürchtetes geriatrisches Symptom. Also gib auf Dich acht.

WuP forever – Lufterfrischer never!

HL an CDH – »Alt gegen Neu«

Ja, Du hast Recht, es ist beängstigend. Der Rentner-Wutbürger ist gegen alles Neue entschieden und wertet zugleich das Alte auf, weil es sonst unterzugehen droht. Selbst wenn es damals, in der guten alten Zeit, gehasst wurde, ist es doch Teil der eigenen Zeit, die immer kürzer wird. Wenn etwas überhaupt überlebt, ist es schon Beweis der eigenen versiegenden Lebenskraft. So wird das Wählscheibentelefon zum Denkmal der eigenen Geistesstärken: damals konnten wir uns noch Telefonnummern merken und auch ohne Handy rechnen, einfach so im Kopf! Heute hängen alle nur noch an ihren Geräten! Und statt sich für die rote Sache zu prügeln twittern sie gemeine, farblose Harmlosigkeiten. “Wir waren damals ganz anders! – Komm wir gucken uns ein altes Clash-Video an und ein paar Clips von Bowie. Ach das waren noch Zeiten!

Der Hass der alten Männer richtet sich von einem Teil des Alten auf alles Neue. Altermilde ist also Milde gegen das Überalterte gepaart mit hassvollem Neid für’s Neue, das das alte Leben überdauert. Ist unser wütender Ost-Rentner doch ein WuPler? Okay, zugegeben, das geht jetzt zu weit.

(Vgl.. auch unseren Beitrag Ziggy Played Guitar)

 

Die Links dieser Seite wurden zuletzt am 10.12.2018 überprüft.


© 2018 Christoph D. Hoffmann & Heinrich Leitner | Bildnachweise

Kategorien
Archive