Paratus intelligere

Anselm von Canterbury ist einer der ganz Großen. Seine Schriften sind übersichtlich und knapp. Er hat sie im Übergang vom 11. zum 12. Jahrhundert verfasst. Er glaubt, aber er „möchte verstehen“ (desidero intelligere) und das, was er glaubt, so gut es geht wissen. Davon können wir viel lernen, wenn wir aufmerksam zuhören und verstehen wollen (paratus intelligere).

Weiterlesen Paratus intelligere